Ethik first – Ethischer Welthandel – Ein alternatives Freihandelskonzept

Wann? Wo? Wer?
28.November
19:00 Uhr
Katholische Akademie
Wintererstr. 1,
79104 Freiburg
Referent: Christian Felber
Hochschullehrer und Autor, Wien

Kooperationspartner: Katholische Akademie

Vortrag und Diskussion zum Abschluss der Sozialtage Südbaden Millionen von Menschen sind in den USA und der EU gegen das Freihandelsabkommen auf die Straße gegangen. Auch gegen die Welthandelsordnung der WTO wurde immer wieder protestiert. Aber was könnte an ihre Stelle treten? Christian Felber schlägt eine Neuordnung der internationalen Handelsbeziehungen vor: Menschenrechte sollen über den Profitinteressen der Wirtschaft stehen. Er will nicht das Ende der Globalisierung, sondern eine andere Form des internationalen Handels: mehr Klimaschutz, Schutz von Arbeitnehmerrechten, Zollaufschläge etwa bei Verstößen gegen Menschenrechtsvereinbarungen und geltende arbeitsrechtliche Standards, ein Ende der Steueroasen, verstärkte Fusionskontrolle – kurz: eine Demokratisierung der Weltwirtschaft.

   

Auf dem Podium:

Dr. Christoph Münzer, WVIB; 
IG Metall Freiburg angefragt

 

Anmeldung unter: 

 

Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro